Kunstkurse

Die Kurse sind leider bereits überbelegt. Melden Sie sich bitte für das neue Semester an.

 Ausstellung  "Impressionen III. Olga-Maria Klassen und ihre Klasse"

Bis vor kurzem suchte die russische Kunstlehrerin, Olga-Maria Klassen, die in Russland eine klassische Ausbildung erhielt, nach Räumlichkeiten für ihren Unterricht. Zum ersten Mal öffnete die VHS in Münster ihre Türen für talentierte Kinder und Jugendliche. Heute besuchen regelmäßig etwa 30 Schulkinder den Unterricht, in dem sie die Grundlagen des Zeichnens, Malens, Kompositions und verschiedene druckgrafische Techniken erlernen.

 

Die Ergebnisse ihrer Arbeiten werden zum dritten Mal auf der jährlichen Ausstellung "Impressionen. Olga-Maria Klassen und ihre Klasse" präsentiert. In der ersten Etage, im Foyer der VHS, sind 70 Werke ausgestellt, die auf sechs verschiedenen Techniken basieren: Aquarell, Gouache, Zeichnung, Pastell, Monotypie und Radierung. Dorfstraßen, schneebedeckte Fahrzeuge, Felder in Münsterland, Skizzen von Tieren, Blumenarrangements, Helden aus berühmten Cartoons, abstrakte Monotypien und vieles mehr werden einem breiten Publikum präsentiert. Ein ganzes Jahr lang bereiteten sich die jungen Talente auf diese Ausstellung vor. Sie kamen sogar zum Extraunterricht in den Ferien und warteten schon sehnsüchtig auf den Eröffnungstag.

 

"Die Organisation einer solchen Ausstellung ist ein kreatives Ereignis für ein Kind, ein Festival des Dialogs zwischen dem Autor der Zeichnung und dem Betrachter, der die Idee, den Gedanken und die Stimmung des Bildes verstehen muss. In dem Alter, in dem für viele Kinder Smartphones und Tablets immer wichtiger werden, sind solche Veranstaltungen ein wertvolles Gut", sagt die Organisatorin der Ausstellung Frau Klassen.

 

Die jungen Künstler aus den VHS-Kursen haben vielseitige Interessen. Außer den Zeichenkursen nehmen viele Musik, Tanz-oder Theaterunterricht. Bei einigen Schülern klingelt der Wecker am Samstag um sechs Uhr, damit sie pünktlich beim Unterricht in der VHS sind, denn sie kommen aus dem ganzen Münsterland. Die Mehrheit der Teilnehmenden sind Kinder aus Künstlerfamilien, von Kunstlehrern, oder Architekten, die ein großes Interesse daran haben, zeichnen zu lernen und die Familientradition fortzuführen.

 

"Vor drei Jahren habe ich mir zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendlichen die bildende Kunst näher zu bringen. Bis vor kurzem habe ich in ganz Münster noch nach talentierten Kindern gesucht, habe Anzeigen erstellt und Flyer direkt auf den Straßen der Stadt verteilt. Heute werden meine Kurse von sehr talentierten Kindern besucht. Ein Kind sollte von Anfang an in die Welt der Schönheit eintauchen können und lernen etwas zu schaffen. Zeichnenkurse vermitteln Kindern einen Vorgeschmack auf Kreativität. Ich möchte sehr gerne in Münster eine professionelle Kunstschule für Kinder eröffnen. Bis jetzt ist es jedoch nur ein Traum," sagt die Kunstlehrerin Olga-Maria Klassen.

 

Die Frau Regierungspräsidentin Feller, die die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen hat, glaubt, dass "die Beschäftigung mit Kunst die Fantasie anregt, die Kreativität fördert, und die Fähigkeit steigert, flexibel zu denken und unkonvertionelle Lösungen für komplizierte Probleme zu finden."


 

Olga-Maria bietet folgende Kurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in der VHS Münster an:

 

Bleistiftzeichnung, Aquarell, druckgrafische Techniken: Monotypie und Linolschnitt.

Bei Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich direkt an die Kunstlehrerin. Es werden alle Anfragen bearbeitet. Bei Bedarf werden zusätzliche Kurse, z. B. Zeichnen für Kinder am Samstagnachmittag organisiert. Gerne auch Anfängerkurse.

Zeichnen für Kinder

 

Heute dürfen die Kinder in der schulfreien Zeit, samstags, ihre Zeit den Grundlagen des Zeichnens und Malens widmen. Olga-Maria Klassen unterrichtet nach der klassischen Methode, die mit der Analyse geometrischer Formen beginnt. Die Volkshochschule ist offen für alle Kinder, die es lieben zu zeichnen.

 

"Zeichnen für Kinder" im VHS-Kreativraum und im Dorf